Klostermühle Lahntal und Umgebung

Lahntal und Umgebung

Die Klostermühle liegt in Rheinland-Pfalz unterhalb des bekannten Klosters Arnstein, bei Obernhof an der Lahn. Zwischen Koblenz und Limburg gelegen, kann man die Natur genießen und viele Sehenswürdigkeiten dieser Gegend besichtigen, z. B. die Altstadt zu Limburg, den Naturpark Gackenbach, das Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal mit seinen Burgen und Weinbergen oder das Weltkulturerbe Limes

Kaub

Städte, Dörfer und Regionen
Kaub ist eine Stadt am Rhein im Rhein-Lahn-Kreis in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Loreley an, die ihren Verwaltungssitz in St. Goarshausen hat. Kaub ist mit etwa 860 Einwohner die kleinste Stadt in Rheinland Pfalz und vor allem bekannt durch die im Rhein gelegene Burg Pfalzgrafenstein. Die Stadt ist seit 2002 Teil des UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal.

Kloster Arnstein über Hollericher Schleuse nach Weinähr

Wandern, Biken und Kanufahren

Kloster Maria Laach

Kunst, Kultur und Museen
Die Abtei Maria Laach ist eine hochmittelalterliche Klosteranlage. Sie ist an der Südwestseite des Laacher Sees gelegen, vier Kilometer nördlich von Mendig in der Eifel, und gehört zu der Ortsgemeinde Glees. Sie wurde als Abbatia ad Lacum, lat. für „Abtei am See“, später auch Abbatia Lacensis „Die zum See/Laach gehörende Abtei“ zwischen 1093 und 1216 als Stiftung Heinrichs II. von Laach und seiner Frau Adelheid erbaut.

Koblenz

Städte, Dörfer und Regionen
Koblenz feierte im Jahr 1992 das 2000-jährige Bestehen und gehört damit zu den ältesten Städten Deutschlands. Der ursprüngliche lateinische Name Confluentes (deutsch die Zusammenfließenden) leitete sich von der Lage der Stadt an der Mündung der Mosel in den Rhein am sogenannten Deutschen Eck ab. Teile von Koblenz gehören zum UNESCO-Welterbe, denn seit 2002 ist die Stadt mit ihren Kulturdenkmälern das nördliche Tor zur Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal, das Kastell Niederberg wiederum steht seit 2005 als Teil des Obergermanisch-Rätischen Limes auf der UNESCO-Liste.

Lahnhöhenweg

Wandern, Biken und Kanufahren

Lahntalradweg

Wandern, Biken und Kanufahren

Limburg an der Lahn

Städte, Dörfer und Regionen
Limburg liegt unmittelbar an der Westgrenze Hessens zwischen Taunus und Westerwald zu beiden Seiten des Flusses Lahn. Überregional bekannt ist die Stadt hauptsächlich durch das gleichnamige Bistum mit seiner Kathedralkirche, dem spätromanischen Dom St. Georg, und den ICE-Bahnhof Limburg Süd an der Schnellfahrstrecke Köln–Rhein/Main.

Limeskastell Pohl

Kunst, Kultur und Museen
Das Kleinkastell Pohl (in der älteren Literatur auch Kleinkastell „An der Ecke bei Pohl“) ist ein ehemaliges römisches Grenzkastell des Obergermanischen Limes, der seit 2005 den Status eines UNESCO-Weltkulturerbes besitzt. Das frühere Militärlager befindet sich heute als Bodendenkmal am Ortsrand von Pohl (Verbandsgemeinde Nassau), einer Ortsgemeinde im rheinland-pfälzischen Rhein-Lahn-Kreis.

Mainz

Städte, Dörfer und Regionen
Mainz ist die Landeshauptstadt des deutschen Landes Rheinland-Pfalz und mit 204.268 Einwohnern zugleich dessen größte Stadt. Die Stadt liegt am westlichen (linken) Ufer des Rheins, der die östliche Stadtgrenze bildet, mit Rheinkilometer 500 ungefähr auf halbem Wege zwischen Bodensee und Nordsee. Zu den bedeutendsten heute noch bestehenden Bauten des 19. Jahrhunderts in Mainz zählen die evangelische Christuskirche, der Hauptbahnhof, die Rheinbrücke, Teile des von Georg Moller errichteten Staatstheaters und die Festungsanlagen bzw. deren Reste.

Marksburg

Kunst, Kultur und Museen
Die Marksburg ist eine aus dem 12. Jahrhundert stammende Höhenburg oberhalb der rheinland-pfälzischen Stadt Braubach am Rhein, von der sie ihren ursprünglichen Namen Burg Brubach bezog. Sie steht auf einem Schieferkegel in 160 Meter Höhe und ist die einzige nie zerstörte mittelalterliche Höhenburg am Mittelrhein.

Seiten