Gleichnisse Jesu

Die Gleichnisse, die wir betrachten, sind hauptsächlich aus dem Matthäus Evangelium. Man sagt, dass etwa ein Drittel der Verkündigung Jesu, in Gleichnissen geschah. Jesus war ein Meister im Erzählen. Egal, zu wem er sprach, ob eine große Menschenmenge, im kleinen Kreis mit seinen Jüngern, beim Essen, oder mit seinen Gegnern, immer wieder erzählte er Gleichnisse. Die Ereignisse, die Jesus benutzte, konnten sich die Zuhörer gut vorstellen. Es ging um Dinge des Alltags, Saat und Ernte, Schafe, Arbeit im Weinberg, Hochzeit und vieles Andere.

So vermitteln die Gleichnisse in bildlicher Sprache eine Erkenntnis über Gott und seine Herrschaft, oder wie es jemand ausdrückte: "Die Gleichnisse ähneln kleinen Raketen. Sie haben unterschiedlich lange Zündschnüre, früher oder später befördern sie die Hörer auf eine neue Ebene, auf der man mehr über Jesus und sein Reich versteht". So wollen wir uns mit den Gleichnissen beschäftigen, um mehr von Jesus für uns, unseren Alltag und unsere heutige Zeit zu lernen.

Donnerstag, 06. Dezember 2018 bis Freitag, 07. Dezember 2018
Weitere Informationen
Semester
Erstes Semester
Einheiten
6 Stunden
Diese Unterrichtseinheit ist vorrüber, ein neuer Termin wird bekannt gegeben.

Roswitha Vollmer

Bild von Roswitha Vollmer

Roswitha arbeitet seit 2002 in der Klostermühle (Geschäftsführerin) und war davor mit der ÜMG Missionarin auf den Philippinen. Bei verschiedenen Freizeiten hilft sie mit in der Verkündigung, macht Außendienste und unterrichtet "Gleichnisse" in der Bibelschule.