Einführung in die Bibel

Viele Menschen reden über die Bibel, aber haben sie noch nie gelesen. Und viele Menschen, die sie lesen, sind sich nicht sicher, ob sie sich auf diese Schrift verlassen können. Man ist sich unsicher über die Herkunft, weiß nicht wie sie zu uns gekommen ist und wie sich die vielen Übersetzungen erklären lassen. Was bedeutet "Kanon"? Was sind "die Apokryphen"? Ist Gottes Wort inspiriert? Ist es verlässlich?

Wir wollen uns dieser "Bibliothek Gottes" in vier Schritten nähern.

1. Die Entstehung der Bibel.
Wie ist die Bibel entstanden? Wer hat sie geschrieben? Auf welchem Material wurde sie festgehalten? Wie wurde sie übermittelt? Wie kam es zur Entstehung des Alten Testaments und wie zur Entstehung des Neuen Testamentes?

2. Die Geschichtlichkeit der Bibel.
Wir können die Bibel nur verstehen, wenn wir sehen, dass das Wort Gottes in Zeit und Raum gesprochen wurde. Wir betrachten die Zeitgeschichte des Volkes Israel, die vierhundert Jahre zwischen den Testamenten mit all ihren Bedeutungen für die Verbreitung des Evangeliums und die Umwelt zur Zeit Jesu.

Wir skizzieren die Bibelforschung zur Zeiten der Reformation, der Aufklärung und der Historisch-kritischen Forschung. Wir werden sehen, dass die Bibel das bestbezeugte historische Dokument ist, das man kennt, und heute in sicherer Überlieferung und verlässlicher Form vor uns liegt.

3. Der Zugang zur Bibel.
Um die Bibel zu verstehen reichen diese wissenschaftlichen Beobachtungen nicht aus. Daher wollen wir noch einmal die reformatorischen Prinzipien des Bibelstudiums betrachten.

4. Der Inhalt der Bibel.
Ziel dieser Stunden ist die Erkenntnis, dass Jesus, das Zentrum der Schrift, der Inhalt der Bibel ist. Die Verlässlichkeit der Bibel bestätigt sich daher nicht durch kritisches Forschen, sondern durch eine persönliche Begegnung mit Jesus.

Montag, 14. Januar 2019 bis Mittwoch, 16. Januar 2019
Weitere Informationen
Semester
Zweites Semester
Einheiten
11 Stunden
Diese Unterrichtseinheit ist vorrüber, ein neuer Termin wird bekannt gegeben.

Stefan Kiene

Bild von Stefan Kiene

Stefan ist schon in der Klostermühle aufgewachsen, da sein Vater Prediger und Bibelschulleiter in der Klostermühle war. Stefan selber hat die Fackelträger-Bibelschule in England, Capernwray Hall, besucht, wo er seine Berufung empfing, Menschen zu Jesus zu führen und als Christen im Glauben zu stärken. Nach seinem Theologiestudium in Tübingen und London hat er mit seiner Frau Friederike 1994 angefangen, in der Klostermühle zu arbeiten.