Christliche Ethik

Wir leben in einer Zeit großer Umbrüche und eines starken Wertewandels. Vieles, was bisher selbstverständlich war, wird hinterfragt oder scheint nicht mehr zu gelten.
Wie können wir als Christen angesichts herausfordernder Trends zeichenhaft leben und Licht der Welt und Salz der Erde sein?

In dieser Woche geht es darum, sich den ethischen Fragen in verschiedenen Bereichen zu stellen: Was sagt die Bibel vor allem zum Umgang miteinander? Wie stehen wir als Christen zu Gottes guten Gesetzen in einer Gesellschaft, für die diese Ordnungen überholt zu sein scheinen?

Der Schwerpunkt des Kurses liegt auf der Beziehungs- und Sexualethik, auf Partnerschaft und Leben als Single, auf Angeboten der Freiheit und der Vergebung.

Montag, 25. Februar 2019 bis Freitag, 01. März 2019
Weitere Informationen
Semester
Zweites Semester
Einheiten
16 Stunden

Lutz Kettwig

Bild von Lutz Kettwig

Lutz studierte in Oldenburg und Besancon (Frankreich) Pädagogik, war dann Realschullehrer und bildete zuletzt als Ausbildungsleiter Lehrer aus, bevor er 1973 nach Schloss Klaus in Österreich wechselte. Hier begann und leitete er ab 1980 eine sechsmonatige Kurzbibelschule der „Missionsgemeinschaft der Fackelträger“. Im Jahre 2000 wurde er mit der Leitung von Schloss Klaus betraut, die er bis zu seiner Pensionierung innehatte. Seither ist er immer wieder „freiberuflich“ tätig.

Lutz ist verheiratet mit Ute. Sie haben zwei erwachsene Söhne (Jens und Ralf) und sechs Enkelkinder und wohnen in Micheldorf in Oberösterreich.