Amos

„Sucht mich und lebt!“ ruft Amos Israel zu. Aber leider ist in Israel in dieser Zeit wenig von dieser Suche nach Gott zu sehen. Und Amos geht ins Gericht mit dem Volk Gottes. Keine leichte Kost, die da gereicht wird - so wie bei den meisten Propheten des Alten Testaments, sind große Teile dieses Buches von Gerichtsworten geprägt. Hauptsächlich an das Nordreich Israel gerichtet, aber auch an Juda und die umliegenden Völker. Und doch kommt der Lichtblick am Ende der Dunkelheit mit dem Ausblick auf die Wiederherstellung.

In der Betrachtung des Inhalts der Aussagen wollen wir zunächst die angesprochen Themen im Kontext der damaligen Zeit betrachten. Um dann ein paar der Kerngedanken auch im Rahmen unserer Zeit zu reflektieren.

 

Donnerstag, 31. Januar 2019 bis Freitag, 01. Februar 2019
Weitere Informationen
Semester
Zweites Semester
Einheiten
6 Stunden
Diese Unterrichtseinheit ist vorrüber, ein neuer Termin wird bekannt gegeben.

Daniel Perialis

Bild von Daniel Perialis

Ich bin mit Patti verheiratet und habe 4 Kinder. Nach meinem Maschinenbaustudium in Karlsruhe und einigen Jahren als Entwicklungsingenieur in Heidelberg, arbeite ich seit 2015 an der Klostermühle und leite Gruppenfreizeiten für Schulklassen und Konfirmanden. In den Sommermonaten bin ich an Freizeiten für ganz verschiedene Altersgruppen beteiligt.